Kontaktieren Sie uns

Camping: +30 23750 91487
Büro: +30 2310 850 463

ARMENISTIS BUNGALOW & CAMPING FERIENKOMPLEX - INTERNE BETRIEBSREGELUNG

Der Armenistis Ferienkomplex ist eine touristische Einrichtung für Urlaubsaufenthalte, zur persönlichen Erholung und zur Freizeitgestaltung, dessen oberstes Ziel die Zufriedenheit der Gäste ist.

Vor diesem Hintergrund haben wir zu Zwecken eines optimalen Betriebs des Komplexes die folgenden verbindlichen Regelungen aufgestellt, die durch das Betreten der Campinganlage als bindend anerkannt werden.

Ankunft u. Abreise: Prozeduren

Bei Ankunft sind alle unsere Gäste samt Begleitung angehalten, je ein Registrierungsformular mit ihren individuellen Angaben auszufüllen und dieselben durch Vorlage eines geeigneten Ausweisdokuments (Personalausweis, Reisepass) zu verifizieren. Zusätzlich ist pro Gast/Gruppe eine Kreditkarte zur banklichen Prüfung vorzulegen. Als Nächstes erhalten die Gäste für jedes registrierte Mitglied bzw. Fahrzeug samt Campingvorrichtungen einen Eintrittspass, woraufhin sie zu ihrem zugewiesenen Stellplatz bzw. zur entsprechenden Unterkunft geleitet werden. Der Eintrittspass gestattet während des Aufenthalts das freie Betreten und Verlassen der Campinganlage.

Der jeweilige Campingstellplatz wird ausschließlich von der Rezeption zugewiesen und ist durch diverse Markierungen/Objekte abgesteckt (Grenzstangen, Bepflanzung usw.) Eine Verletzung dieser Grenzsetzungen in jeglicher Form (Seile, Zeltteile, Schirme usw.) ist untersagt.

Sind gemietete Unterkünfte (Wohnmobile, Wohnwagen, Safarizelte, Campingzelte, Hostels) zwecks Checkout bis spätestens 11:45 zu räumen sowie etwaigen neuen Gästen ab 14:30 bereitzustellen.

Dasselbe gilt für Camper-, Wohnwagen- und Zeltstellplätze.

Verspätete Checkouts (Räumung nach o.g. Uhrzeit) ist nur nach Genehmigung durch die Rezeption möglich – je nach Verfügbarkeit und gegen Aufschlag nach Preisliste.

Der Eintrittspass beurkundet die Eintragung des jeweiligen Gasts ins Campingbuch, und der Sticker attestiert die Registrierung der jeweiligen Campingvorrichtung. Sämtliche Gäste sind verpflichtet, diese Ausweise bei Anfrage durch das Camping-Personal umgehend vorzulegen.

Falls sich ein Gast nicht wie o.g. ausweisen kann, behält sich das Camping-Management das Recht vor, denselben bzw. diejenigen Camper, die ihm Unterkunft gewährt haben, vom Platz zu verweisen, bzw. Geldbußen von bis zu 200€ zu erheben.

Die Camper sind angehalten, nicht während der Ruhezeiten an- oder abzureisen. Der Checkout aus der evtl. Unterkunft bzw. die Räumung des Campingstellplatzes ist nach Regelung aller finanziellen Angelegenheiten zwischen Gast und Betreiber bis spätestens 11:45 zu vollziehen. Ein Wechsel des Campingstellplatzes ist nur in Ausnahmefällen und per Genehmigung durch die Rezeption möglich. Der Betreiber behält sich das Recht vor, einen solchen Wechsel selbst anzuweisen, soweit spezifische Gründe dafür vorliegen sollten.

Besuch, der den ganzen Tag oder länger bleibt, ist nur nach Genehmigung durch die Rezeption gestattet – je nach Verfügbarkeit und bei entsprechender Berechnung nach Preisliste. In diesem Fall ist die gleiche Checkin-Prozedur wie bei allen Gästen durchzuführen (s.o.)

Fahrzeuge - Schiffe

Fahrzeugen ist die Einfahrt auf der Campinganlage zwischen 08:00 und 14:30 sowie von 17:30 bis 23:00 gestattet. Tagesgästen hingegen ist die Einfahrt per Fahrzeug grundsätzlich nicht gestattet.

Das Tempolimit auf der gesamten Campinganlage liegt bei 10 km/h. Auf der gesamten Campinganlage ist Fahrzeugverkehr ausschließlich zu Zwecken von An- und Abreise erlaubt, und nur außerhalb der nächtlichen Stunden (23:00-08:00). Ansonsten ist das Fahren von Fahrzeugen innerhalb der Campinganlage auch während des Tages grundsätzlich untersagt.

Das Parken von Kraftfahrzeugen ist den Gästen innerhalb der angezeigten Campingstellplätze sowie der genehmigten Parkplätze gestattet. Das Waschen der Fahrzeuge dort ist hingegen untersagt.

Anhänger- und Bootstrailerfahrern werden von der Rezeption entsprechende Anhängerparkplätze zugewiesen.

Etwaige Wasserfahrzeuge in Besitz der Gäste haben den Auflagen des Ministeriums für maritime Angelegenheiten zu entsprechen, nach denen allen Wasserfahrzeugen – ob motorisiert oder nicht – das Vordringen in die mit gelben/orangenen Bojen abgesteckten Schwimmerbereiche strengstens untersagt ist.

Das Anlegen oder Ankern von Wasserfahrzeugen ist ausschließlich an den durch entsprechende Bojen dazu ausgewiesenen Anlege-/Ankerbereichen nach Anleitung durch die Rezeption erlaubt. Alle anderen Wasserfahrzeuge haben außerhalb der Schwimmerbereiche und auf eigene Verantwortung der Fahrzeugführer bzw. -inhaber zu ankern.

Die Wasserverkehrszone ist ebenso durch entsprechende Bojen abgesteckt. Das Ablegen und Anfahren des Ufers ist ausschließlich innerhalb der o.g. abgesteckten Zufahrten und nur bei Fahrtgeschwindigkeiten unter 5 Knoten gestattet.

Jetskis sind auf der Campinganlage grundsätzlich nicht gestattet. Das Fahren von Jetskis in weniger als 300 Meter Abstand von den durch o.g. gelben/orangenen Bojen abgesteckten Schwimmerbereichen ist von Gesetz her streng verboten!

Haustiere

Innerhalb der Campinganlage sind Haustiere gestattet, solange ihre jeweiligen Besitzer aktuelle Gesundheitszertifikate mitführen, aus denen hervorgeht, dass die Tiere gesund und entsprechend sämtlicher gesetzlicher Auflagen geimpft sind. Haustierbesitzer sind verpflichtet, alle erforderlichen Maßnahmen zu ergreifen, damit das Haustier keine Gefahr für die Sicherheit bzw. Gesundheit der anderen Personen auf der Campinganlage darstellt. So ist das Tier ggf. an der Leine zu führen, und seine Exkremente sind vom Besitzer sachgerecht einzusammeln und zu entsorgen. Haustiere im offenen Gewässer sind nicht gestattet. Ebenso nicht gestattet ist das Halten von Haustieren in gemieteten Unterkünften (Wohnmobile, Wohnwagen, Safarizelte, Campingzelte, Hostels usw.) Das Camping-Management behält sich das Recht vor, Haustierbesitzer, deren Tiere durch ihr Verhalten (wie etwa durch lautes Bellen) eine Störung darstellen, oder die auf sonstige Weise gegen Vorgenanntes verstoßen, zur Entfernung der betreffenden Tiere von der Campinganlage anzuhalten, und notfalls den jeweiligen Haustierbesitzer selbst ebenso vom Platz zu verweisen.

Dauerhafte Vorrichtungen

Jegliche Vorrichtungen bzw. Zusatzkonstruktionen bzw. Änderungen an der Campinganlage selbst, die den Aufbau und/oder das Erscheinungsbild der Campinganlage bzw. der Unterkünfte dauerhaft modifizieren (wie etwa feste Dachkonstruktionen, Zäune, Lagereinrichtungen, Grillplätze usw.) sind, unabhängig von den verwendeten Materialien, grundsätzlich verboten. Auch das nichtordnungsgemäße Abnehmen von Fahrzeug-/Anhängerrädern oder Befestigen von Zelten usw. ist untersagt. Falls eine dauerhafte Vorrichtung bzw. Änderungsmaßnahme wie oben beschrieben vorgefunden wird, so behält sich das Management das Recht vor, den betreffenden Gast ggf. zum vorzeitigen Checkout anzuweisen.

Der Strand

Das dauerhafte Belegen des Strands oder von Teilen des Strands mittels Schirmen, Strandmobiliar oder Zäunen ist streng verboten. Das Camping-Personal behält sich vor, jegliche gegen diese Regelung verstoßende Objekte vom Strand zu entfernen.

Brand

Alle Gäste sind zur buchstabengetreuen Einhaltung der Regelungen zur Brandvermeidung und –begegnung verpflichtet. Das Anzünden von Kerzen bzw. von brennenden Insektenabwehrmitteln sowie von sonstigen Feuern ist streng verboten. Ausgenommen hiervon sind Holzkohle- und Gasgrills, soweit dabei sämtliche erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen in Entsprechung aller brand- und forstbehördlichen Auflagen getroffen werden.

Wohnwagen- und Zeltnutzer sind dazu angehalten, vor Verlassen der jeweiligen Unterkunft die dortige Stromversorgung abzuschalten, denn ansonsten haften die betreffenden Gäste im Brandfall voll.

Ruhezeiten

Während der Ruhezeiten ist das Betreiben jeglicher Lärmquellen (einschließlich lautes Sprechen, Musizieren und Musikhören, lautstarkes Feiern, Rangieren von Fahrzeugen usw.) untersagt. Musik und sonstiges Geräusch ist allenfalls auf so niedriger Lautstärke zulässig, dass eine Störung der benachbarten Camper ausgeschlossen ist.

Einsatz von Stromnetzsicherungen

Der Campingbetreiber hat in sämtliche pro Campingstellplatz verfügbare elektrische Steckdosen automatische Stromkreisunterbrechungsrelais eingebaut. Die Stromversorgungskapazität der Steckdosen liegt somit bei je 4 Ampere und 880 Watt. Von den Gästen mitgebrachte Verlängerungskabel sollten mit widerstandsfähigem schwarzem Gummi ummantelt sein und allen gängigen Sicherheitsnormen entsprechen. Die alleinige Verantwortung für eine korrekte Nutzung der angebotenen Stromversorgung liegt bei den Gästen. Modifikationen an den bereitgestellten Steckdosen bzw. am vorgeschalteten Stromnetz sind streng verboten. Ebenso verboten ist der Einsatz von Elektroöfen oder von sonstigen Geräten mit Widerständen, die zu einer Überschreitung der o.g. Stromversorgungsnennwerte und somit zu Schäden führen können. Das unbeaufsichtigte Betreiben elektrischer Geräte in Abwesenheit des jeweiligen Gasts ist aus Brandschutzgründen ebenso verboten.

Allgemeine Regelungen - Gemeinschaftsvorrichtungen: Hygiene

  • Die auf der Campinganlage zur gemeinschaftlichen Nutzung installierten Wasserhähne sind entsprechend ihrer jeweiligen Kennzeichnung zum Geschirrspülen, Wäschewaschen und/oder zur Körperreinigung vorgesehen.
  • Zum Entleeren chemischer Toiletten sind ausschließlich die entsprechend ausgewiesenen Bereiche zu nutzen. Ein Entleeren andernorts ist verboten.
  • Der Betreiber ist für die Instandhaltung des Campinganlage, ihrer Spielplätze sowie ihrer Gemeinschaftsvorrichtungen verantwortlich, nicht jedoch für deren durchgängige Beaufsichtigung.
  • Abfallentsorgung jeglicher Art ist im Bereich des Strands streng verboten.
Die Gemeinschaftsvorrichtungen sind stets mit Rücksichtnahme auf die anderen Gäste zu nutzen und entsprechend sauber und ordentlich zu hinterlassen. Die Vorrichtungen sind nur zu ihrem jeweils vorgesehen Zweck zu verwenden. Eine schuldhafte Beschädigung der Vorrichtungen zieht eine umgehende, kostenpflichtige Reparatur bzw. eine dem Schadenswert entsprechende Ausgleichszahlung nach sich.

Im gesamten Bereich der Campinganlage und am Strand sind diverse Abfall- und Recycling-Behälter zur freien, sachgerechten Nutzung durch die Gäste eingerichtet. Die Abfallentsorgung an jeglicher anderer Stelle – insbesondere im Strandbereich – ist streng verboten.

Die Gäste tragen die alleinige Verantwortung für die Sicherheit ihrer persönlichen Gegenstände, ihres Gelds, ihrer Kreditkarten usw. Die Mietunterkünfte sind für die Gäste mit Safes zur Nutzung auf eigenes Risiko ausgestattet. Der Campingbetreiber übernimmt bei Verlust bzw. Diebstahl keinerlei Haftung. Für ein höheres Maß an Sicherheit stehen bei der Rezeption geschützte Sicherheitsfächer zur Miete bereit.

Ergänzend zu den hier angeführten Regelungen, sind die Gäste verpflichtet, sämtlichen Anweisungen der Camping-Administration und der Rezeption buchstabengetreu Folge zu leisten, vorhandene Gebrauchsanweisungen einzuhalten und angebrachte Hinweise sowie Straßenschilder auf der gesamten Campinganlage zu beachten.

Hiermit wird allseitig vereinbart, dass das Betreten und Bewohnen der Campinganlage durch den jeweiligen Gast bzw. den jeweiligen Besucher dessen vollumfängliche und bedingungslose Zustimmung zu sämtlichen angeführten Regelungen und Bestimmungen konstituiert.

Sämtliche Bestimmungen der aktuellen Regelungen sind bindend und bedürfen zur Änderung/Aussetzung der Schriftform. Jegliche Verletzung dieser Bestimmungen und/oder jegliche Zuwiderhandlung gegen o.g. Anweisungen bzw. Anleitungen stellt einen hinreichenden Grund zur Terminierung der Geschäftsbeziehung zwischen den beteiligten Parteien dar, woraufhin dem Campingbetreiber die umgehende Ausweisung des/der Zuwiderhandelnden von den Anlagen des Campingbetreibers zusteht.